Keime im Kaffee

Ein Student hat im Rahmen seiner Abschlußarbeit festgestellt, dass in Kaffee eine Reihe von Mikroorganismen ihr Unwesen treiben.
Wenn man bedenkt, dass Kaffee des Deutschen liebstes Getränk ist, kann einem schon das Kaffeetrinken vergehen, wenn man die Ergebnisse der Studie liest.
Der Student hat festgestellt, dass Kaffee aus Kaffeevollautomaten für Kaffeetrinker ganz schön gefährlich werden kann.
Unter anderem finden sich Keime und Bakterien in den wasserführenden Teilen der Kaffeemaschine. Unter anderem findet mann dort Keime von Enterokokken und Pseudomonas.
Kaffeemaschinen sollten daher regelmäßig gereinigt werden. Wer eine Kaffeemaschine hat, wo man die Temperatur erhöhen kann, sollte dies tun. Außerdem sollte der Wassertank täglich mit frischem Wasser befüllt werden. ebenfalls den Kaffeesatzbehälter nicht nur leeren, sondern gründlich sauber machen.